Ergebnisse für Köln

    Über Köln

    Haben Sie sich für einen Job in Köln entschieden? Suchen Sie einen Job, der zu Ihrem Berufsprofil und Ihrer Qualifikation passt? Wenn Sie nach einem Job in Deutschland suchen, ist das Internet der beste Weg, Arbeit zu finden. clusterjobs.de zeigt Ihnen, wie Sie in Köln den richtigen Arbeitgeber für sich finden.

    Zu den jüngsten Wachstumsbereichen zählen Telekommunikation, Hightech-Fertigung, Automobilindustrie, Bankwesen und Tourismus. Es gibt also viele Möglichkeiten. Ein Bachelor- oder Universitätsabschluss ist ein wichtiger Schritt, um einen hochbezahlten Job in Köln zu bekommen, und die Löhne sind dem angemessen.

    Mindestlohn und Durchschnittslohn

    Der nationale Mindestlohn in Köln beträgt 9,5 Euro pro Stunde und 1779 Euro pro Monat. Diese Zahlen werden voraussichtlich im Januar 2020 revidiert. Die Löhne in Köln liegen für verschiedene Jobs unter dem Durchschnitt.

    Durchschnittsgehalt in Köln

    Das Durchschnittsgehalt in Köln liegt bei 55.762 Euro. Alle Angaben basieren auf einer durchschnittlichen Umfrage unter alarysurvey.com (76 Einzelrechnungen). Der durchschnittliche Gewinn eines Hauses beträgt 35.702 Euro. Das typische Gehalt beträgt 52.792 Euro. Die aufgezeichnete Bruttogehaltsliste lautet: Ingenieur- 58.385 Euro, Personal- 55.500 Euro, Projektmanager- 42.550 Euro, Geschäftsführer- 42.550 Euro, Manager- 102.500 Euro, Programmmanager- 64.250 Euro, Der führende Entwickler- 59.886 Euro Euro, Doktor- 57.500 Euro, Software-Entwicklung- 43.000 Euro usw.

    Die führenden Einkommenssektoren in Köln

    Doktoranden genießen das höchste durchschnittliche Bruttogehalt in Köln. Mit der Aktion sammelten sie 74.833 Euro. Während Arbeiter mit Bellows H. Ausbildung mit einem durchschnittlichen Bruttoeinkommen von 27.500 Euro das niedrigste Einkommen erzielen. Dies sind 158,24% weniger als das, was Doktoranden erhalten.

    Arbeiter in Köln mit mehrjähriger Berufserfahrung übertreffen ihre Kollegen mit weniger Erfahrung. Mitarbeiter mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung erzielen einen Bruttodurchschnitt von 96.800 Euro gegenüber 33.366 Euro für ihre Kollegen mit 0 bis 1-jähriger Berufserfahrung. Der Unterschied zwischen Mitarbeitern mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung und 0-1 Jahren beträgt 221,68%.

    Das durchschnittliche Gehalt in Köln kann je nach Tätigkeitsbereich sehr unterschiedlich sein. Bau und Arbeit haben die höchsten durchschnittlichen Bruttolöhne (105.000 €), gefolgt von Finanz- und Bankwesen (99.250 €) und Autos (77.250 €). Das niedrigere durchschnittliche Bruttogehalt in Köln steht im Zusammenhang mit Immobilien (20.000 €) und Kundendienst (25.000 €). Die Differenz zwischen dem höchsten und dem niedrigsten bezahlten Feld beträgt 366,38%.

    Wie ist das Arbeitsumfeld in Köln?

    In Köln sollten Sie mit 38 Stunden Arbeit pro Woche und mindestens 18 Ruhetagen pro Jahr rechnen. Deutsche Unternehmen sind hierarchisch. Die typisch deutsche Arbeitskultur basiert auf sorgfältig geplanten Aufgaben und Entscheidungen, die nach realen Fakten getroffen werden. Meetings sind effizient und arbeiten immer nach einer strengen Agenda und einem festen Zeitplan, der immer eingehalten wird. Deutsche Genauigkeit ist nicht nur ein Stereotyp. Verspätung gilt als Zeichen der Vernachlässigung. Deutsche kommunizieren sehr direkt und explizit; Sie werden das Smalltalk nicht hören. Persönliches und berufliches Leben sind immer getrennte Angelegenheiten, und eine unabhängige Diskussion wird normalerweise nicht gewürdigt.